Gratis! Rückwärts altern Challenge! Start: 23.02.20 Ja, ich bin dabei!

Heuschnupfenzeit da sind manche arg geplagt

Cannabinoide können den Körper in Balance bringen. 🍃🍃

Die Zahl der Menschen die an Allergien leiden, nicht nur im Frühjahr – Sommer steigt enorm an.
Kennst du vielleicht auch, oder du kennst jemanden, der jemand kennt…

Im Moment ist Hanf, bzw. deren Wirkung für den menschlichen Körper in aller Munde. Ich meine logisch nicht Canabis mit seiner berauschenden Wirkung, sondern etwas sehr gesundes was die Pflanze in sich birgt und was unserem Körper System sehr, sehr ähnlich ist

Cannabinoide können den Körper in Balance bringen. 🍃🍃
Ich verwende sie als Nahrungsergänzungsmittel seit einiger Zeit und einige Menschen in meinem Umfeld auch.
Und es ist erstaunlich wie wohltuend regulierend sie auf den Organismus wirken.
Ich habe heute ein wunderbares Feedback einer Kundin bekommen die Cannabinoide in Form eines Hanfvollextraktes nimmt und jetzt keine Niess-Anfälle und rote, tränende Augen mehr hat.
Bei meinem Sohn ist es das Gleiche… tränende, rote Augen, immer ein Schnupftuch griffbereit und am besten dran, wenn es regnete…
Nach einer guten Woche morgens und am Abend mit jeweils 2 Tropfen Hanfvollextrakt war der Spuk vorbei.
Und das sind nicht nur zwei Einzelfälle, sondern ganz oft reguliert es sich so.

Wie kann das funktionieren?

Ein Verbesserung bei Beschwerden und fürs körperliche Wohlbefinden kann immer da durch Cannabinoide positiv reguliert werden wo der Körper eine Schwachstelle hat.

Wie geht das?
Kommt daher…
Unser Körper hat von sich aus in den verschiedensten Gehirnarealen, sowie im Zellsystem selbst, ein Cannabinoides System.

Es reguliert z.B. unser komplettes Nervensystem, unsere Erinnerung, unser allgemeines Wohlbefinden, unser Schmerzempfinden und ist für unser komplexes Immunsystem mitverantwortlich.

Ein gut funktionierendes Cannabinoide-System ist ganz wichtig für unsere Gesundheit und unser Wohlfühlen.
Viele äußere Einflüsse und eine ungesunde Lebensweise schwächen unser Cannabinoides System.

Durch die Zuführung natürlicher Cannabinoide aus der Hanfpflanze kommen unser Körper und unsere körpereigene Schaltzentrale, wieder in Balance.

Der Nutzen von Cannabinoide in der Schmerztherapie ist mittlerweile belegt.
Cannabinoide sind körpereigenen Substanzen, die Teile des Lern- bzw. Belohnungssystems sowie des Immunsystems beeinflussen. Docken sie an bestimmte Cannabinoid-Rezeptoren im Körper an, wirken sie unter anderem schmerzlindernd.
Starke Schmerzzustände können gebessert werden, wenn dem Körper zusätzlich Cannabinoide zugeführt werden.

Cannabinoide haben nicht mit der berauschenden Wirkung von Hanf zu tun wie man es vielleicht annehmen könnte.
Hanföle (CBD-Öle) gibt es zwar auch schon viele Jahre und auch sie erfüllen den einen oder anderen Zweck, enthalten aber nur einen Bruchteil, einen kleine Anzahl an Cannainoiden. Meist 1-3.
Es gibt aber über 100 verschiedene Cannabinoide und sie entfalten ihre Wirkung am besten, wenn sie im vollem Spektrum unserem Körper zur Verfügung stehen. Mehr Infos und wobei  du mit Cannabinoiden alles positiv drauf einwirken kannst du im Artikel lesen und im kurzen Video schauen >> HIER
Und nochmal ganz klar möchte ich drauf hinweisen… es ist ein Nahrungsergänzungsmittel, wirkt nicht GEGEN etwas, sondern bringt den Körper in Balance und das mit nur 2 mal 2 Tropfen täglich.
Gerade bei Heuschnupfen, Migräne, Schlafstörungen und Unruhe kann es super hilfreich sein, so die Erfahrungen die ich an dich weiter gebe.

Hier kommst du zum >>> Hanfvollextrakt welches ich selber kenne, nehme und mit bestem Gewissen empfehlen kann.

Lass es dir gut gehen und genieße den Sommer in vollen Zügen.
Iris 💚

 

Kostenlose
Rückwärts-altern-Challenge

 

2020 DAS JAHR
IN DEM DU
RÜCKWÄRTS ALTERST!

Start: 23.02.20 bis 01.03.20

Danke für deine anmeldung!